03 Nov
Beim Zahnarzt ­čŽĚ

Auch wenn ich mittlerweile seit fast 3 Jahren so gut wie immer und ├╝berall barfu├č unterwegs bin, gab es (nach dem Friseur) noch etwas, wo ich bisher immer Schuhe anhatte.

Aber warum eigentlich? Ich wei├č, dass es mir nicht alleine so geht: (Zahn-) Arztbesuche mit nackten F├╝├čen kommen einem irgendwie seltsam vor. Oftmals wird das Argument der Hygiene vorgeschoben. 

Aber warum eigentlich? Welchen Unterschied macht es, ob ich mit Schuhen oder (in meinem Fall) mit frisch gewaschenen nackten F├╝├čen die Praxis betrete?

Keime etc.? Erstens vertraue ich meinem Zahnarzt und seinem Team und gehe davon aus, dass alles nicht nur optisch sondern auch hygienisch sauber ist. W├Ąre das nicht der Fall, d├╝rfte ich dort auch keine T├╝rgriffe anfassen, mich nirgendwo hinsetzen, keine Instrumente an mir einsetzen lassen etc.

Zweitens w├╝rde ich doch mit meinen H├Ąnden auch Einiges dort ber├╝hren. T├╝rgriffe, Becher zum Mundaussp├╝len etc.

Und meine F├╝├če sind definitiv sauberer, als die Sohlen von monatelang benutzten Stra├čenschuhen. Von daher trage ich also auch keinen monatealten Stra├čendreck in die Praxis. Also sind meine nackten (wohlgemerkt: gewaschenen!) F├╝├če eher von Vorteil.

Trotzdem war ich etwas aufgeregt und dachte schon, dass ich vielleicht barfu├č nicht in die Praxis gelassen werde.

Aber: kein Problem und es entwickelte sich ein positives Gespr├Ąch ├╝bers Barfu├čgehen.

Fazit: wieder ein sch├Ânes Barfu├č-Erlebnis und barfu├č beim Zahnarzt ist ab jetzt "normal" ­čŽĚ­čĹú­čÖé

Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website ver├Âffentlicht.